Rainer Braune , Natalia Ginzburg, Alexander Lernet,Holenia, Elfriede Jelinek, Bob Dylan, Claudia Hauptmann, Alfred Kubin, Brentano, lyrisch, hoffmanesk, E.T.A. Hoffmann, unverständlich, fesselnd, Mörike, Henry Miller – Jean Paul, Italo Calvino, Storm, Raabe, Tieck, Flaubert, Arno Schmidt, Quentin Tarantino, Proust, Clint Eastwood, Herzmanowsky, Orlando, Anne Capaldi, Nabokov, Eichendorff, Federgemälde – Federzeichnungen – Zeichnungen – Tulpisch, Tulpischer Zirkus, Panoptikum, Tulpische Wildnis, Wunderkammern, Mänäptehoi, Nachtdepesche, Quitzow, Hagnau, Hagnau („Burg“) – Mr. Tambourin Man, Eiskalte Märchen, Vampire – Belcanto , Capri, c’est fini , Melmoth, der Wanderer, Onkel Silas – Hölderlin , Ombra mai fu , Lascia che piango , Il mio crudel martoro – Karma – Onanie, Teufels Küche, Gravitation, Adorno, Karl Valentin, Celan, Burano , Wittgenstein, Der Mönch, Dracula , Die Drehung der Schraube, Necronomicon , Karl Kraus , Die dritte Walpurgisnacht – Buddenbrooks , Felix Krull – Thomas Mann – Max Frisch – Herrmann Hesse – Atlas der menschlichen Anatomie und der Chirurgie , Jean,Marc Bourgery – Duyputren – Laennec , Nicolas Henry Jacob , Jacques Louis David , Jean, Marie Le Minor , Henri Sick – Phileas Fogg – Bodensee – Mantovani , Annunzio Mantovani, Wolfgang Amadeus Mozart – Johann Sebastian Bach – Johann Sebastian Händel , Graf von Saint,Germain , James Joyce , Der Zentaur im Hippodrom – Neapel – Pompej – Vesuv – Textaufgaben , Ives Saint Laurent , Lew Nikolajewitsch Tolstoi – Tolstoi , Anna Karenina , Ada, oder Das Verlangen , Baron Bagge – Pnin – Märchen – Fitchers Vogel – Blaubart – Blaue Dahlien – Fred Wander , Stephen King , Quentin Crisp – Crisperanto – Krabat , Jurij Brezan , Samuel Beckett – Murphy, Der Graf Luna, Eugen Kogon, Donatien,Alphonse, Francois de Sade , de Sade, Die hundertzwanzig Tage von Sodom, Fjodor M. Dostojewskij, Erniedrigte und Beleidigte , Helmut Koopmann
Über Rainer Braune..
 zurück | weiter

 
Rainer Braune
Geboren 1953 in Kirchmöser/Havel; lebt in Neusäß/Augsburg.
Schriftsteller, Zeichner, Zirkusdirektor, Theater-Regisseur. Preise, Stipendien etc.
Kunstpreis des Landkreises Augsburg 2006 (Bereich Belletristik)

Theater(ähnliches)
Inszenierung klassischer und moderner Stücke. Puppentheater. Zirkus. Tingeltangel. Eigene Stücke: Dame mit toter Windhündin; Mein Stein; Der Luft-Idiot; Eine wunderliche Gasterey; Die himmelblaue Glocke; Mond, Schatten ... ; Regenschirm für eine Zypresse; good bye; Die Papierinsel; Mare Pluvium; l'age d'or; Casanovas Kindheit, u.a.

Geschriebenes
Die Krokodilfärberei; Die Drachenwerft.
Weitere Bücher in Vorbereitung.

Zeichnungen
Struww'l-Peter; Eine Treppe höher; Herr mit totem Windhund; Innen-Segeln - pathologische Betrachtungen; Hundert Hunde; Lebemenschen & tote Tiere; geräderte Monde; Mäuse ohne Menschen; Schweineschneiderei; Der Katzafalk im Mauseleum; Mausus und die zwölf Katzostel.

* * *

In Rainer Braunes eigenartiger Kunst mischen sich Licht und Schatten, Naives und Raffiniertes, Tod und Lust, Schönes und Grausames auf betörende und verstörende Weise. Rainer Braune sucht den Zauber, das Verwunschene und das Besondere und findet es in Alltag, Traum und Wirklichkeit. Liebt Mäuse, Kratzer auf Schallplatten, ranzige Butter, Opern und Pralinenkästen und spart auf eine Eselherde und ein Schloß. A MA VIE

* * *

Nun bin ich also doch Schriftsteller geworden. Wie ich wohl schreibe? Gern würde ich einmal etwas von mir lesen. Aber das geht ja nicht. fange ich zu lesen an, denke ich nach wenigen Sätzen: Ach, das kenne ich doch schon! Das hab ich ja selbst geschrieben. Mich selber lesen ... das geht also nicht. Eigentlich schade. Ich wüßte manchmal gern, was ich so schreibe und denke.
 

 zurück | weiter
© Rainer Braune, 2006-2014 | Impressum
Stand: 25. Februar 2014